Unreine, unebene Haut

Es gibt viele Auslöser, die zu Verfärbungen und Flecken auf der Haut, sowie zu einer unattraktiven und unebenen Hautoberfläche führen. Krankheiten, die Flecken und eine unebene Haut verursachen, können von Pilzerkrankungen bis hin zu einer Überproduktion von Pigmenten reichen. Es können aber auch einfach nur angeborene Flecken sein. Einige dieser Hautleiden und Krankheiten können Beulen,Grübchen und Wucherungen verursachen. Wenn Sie Verfärbungen und Flecken als störend empfinden, dann gibt es einige Behandlungsmethoden, um das Erscheinungsbild zu verbessern wie z.B Lotionen, die die Verfärbungen aufhellen, chirurgische Eingriffe und Hautpflegebehandlungen wie z.B ein chemisches Peeling.

Flecken durch Leberflecken
Zwei der häufigsten Ursachen für verfärbte Flecken auf der Haut sind Leberflecken und Altersflecken. Jeder kann von Leberflecken betroffen sein und praktisch jeder hat Leberflecken in unterschiedlicher Anzahl. Diese Leberflecken können von Geburt an existieren. Leberflecken können als eine Art Pigmentveränderung beschrieben werden, bei der sich Pigmente auf einer Stelle anhäufen und einen dunklen Fleck auf der Haut bilden. Der verfärbte Bereich ist meistens deutlich von der restlichen Haut abgegrenzt. Leberflecken können überall am Körper auftreten und variieren in Größe, Form und Farbe. Die kleinsten Exemplare sind ca 5mm und die größten über 20mm. Sie können jede Farbe von sehr hell bis fast schwarz haben.

Leberflecken sind meistens flach, sie können aber verglichen mit der restlichen Haut, etwas hervorgehoben sein. Einer der größten Faktoren, der die Bildung von Leberflecken begünstigt, ist exzessive Sonneneinwirkung. Einige Menschen haben eine genetische Prädisposition für Leberflecken.

Altersflecken als Hautverfärbung
Altersflecken werden auch oft Lentigo genannt. Sie erscheinen als hellbraune Verfärbungen auf der Haut, die sich mit dem Alter entwickeln. Sie unterscheiden sich von Leberflecken darin, dass sie oft eine hellere Farbe aufweisen und größer sind. Ihr Durchmesser erreicht oftmals einen Zentimeter. Die größten Altersflecken erscheinen im Gesicht oder auf dem Handrücken. Die Störung tritt häufig im mittleren Alter oder später auf, am frühesten kann sie sich im Alter von 20-30 Jahren entwickeln. Die häufigste Ursache für die Entwicklung von Altersflecken ist eine sonnengeschädigte Haut, sowie Hormonveränderungen. Menschen mit einer lichtempflindlichen Haut haben eine größere Disposition, Altersflecken zu entwickeln.

Chloasma und Melasma
Weitere häufig auftretende Störungen, die Flecken und Verfärbungen verursachen, sind Chloasma und Melasma. Ein Melasma kann alle Körperstellen betreffen, aber tritt vorwiegend im Gesicht auf. Diese Störung ist leicht diagnostizierbar, da Melasma und Chloasma als fleckige braune Pigmentation auftreten, die oft an Sommersprossen mit einer dunkleren Farbe, als der Rest der Haut erinnert. Die Krankheit kann auch als größere braune Flecken / Bereiche auftreten.

Eine Überproduktion an Melanin in den Pigmentzellen ist die Ursache für Chloasma und Melasma. Es gibt keine Gesundheitsrisiken, die in Verbindung mit einem Melasma stehen und es treten weder Juckreiz noch Schmerzen auf. Einer der Hauptursachen für die Entwicklung von Melasma ist exzessive Sonneneinstrahlung, sowie hormonelle Veränderungen, die auch zur Entstehung von einem Chloasma und Melasma führen können. Ein Chloasma ist eine Variation von Melasma, die nur während der Schwangerschaft auftritt und von hormonellen Veränderungen hervorgerufen wird. Von Melasma sind mehr Frauen als Männer betroffen. Die Krankheit ist leicht zu diagnostizieren, sie kann aber in manchen Fällen mit größeren Altersflecken oder einer Hautkrankheit namens Pityriasis versicolor verwechselt werden.

Die Hautkrankheit Pityriasis Versicolor
Verfärbungen und Flecken auf der Haut können von einer Hautkrankheit namens Pityriasis Versicolor ausgelöst werden, die auch manchmal als Kleienpilzflechte bezeichnet wird. Diese Krankheit wird von einem Hefepilz ausgelöst, der natürlich auf der Haut zu finden ist. Die Krankheit verursacht dunkle Flecken, oftmals hellbraun in der Farbe mit einer fleckigen Erscheinung, die an Sommersprossen erinnert.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass in Verbindung mit der Störung Juckreiz an der betroffenen Stelle auftritt oder die betroffenen Bereiche schuppig wirken. Jeder kann von der Krankheit betroffen sein, sie ist aber nicht ansteckend. Menschen, die ein größeres Risiko haben, die Krankheit zu entwickeln, sind Teenager und junge Erwachsene. Das Risiko, an Pityriasis Versicolor zu erkranken, ist in wärmeren und feuchteren Klimagebieten höher. Die Störung kann in kälteren Gebieten wie in Europa oder Nordamerika während der Sommermonate auftreten.